Trailer und Bilder zu “Tadeo, the Lost Explorer” aus Spanien

Die Figur des Tadeo Jones ist eine Idee von Enrique Gato und geht zurück ins Jahr 2003. In der Parodie auf Indiana Jones  träumt sich der Bauarbeiter Tadeo in die Rolle des abenteuerlustigen Film-Archäologen und erlebt aufregende Abenteuer. Gato realisierte zwei Kurzfilme mit dem liebenswürdigen Titelhelden und gewann 2006 (Tadeo Jones) und 2008 (Tadeo Jones and the Basement of Doom) den spanischen Filmpreis “Goya” in der Kategorie “Bester animierter Kurzfilm”. Durch die beiden Comics “Tadeo Jones and the Secret of Toactlum” und “Tadeo Jones in the Paris-Paka rally” erhielt die Figur in Spanien einen weiteren Popularitätsschub. Kein Wunder hat man sich überlegt, Tadeo Jones auch auf die grosse Leinwand zu bringen. Paramount Pictures Spanien hat nun das Start-Datum von Las aventuras de Tadeo Jones auf den 7. September gesetzt. Auch wenn im Rest der Welt noch nicht viel von Tadeo zu hören war, so wird der knapp 90-minütige 3D-Animationsfilm unter dem englischen Titel Tad, the Lost Explorer auch in andere Länder verkauft. Ausserdem wird er am diesjährigen Annecy Filmfestival im Wettbewerb zu sehen sein.

In Tad, the Lost Explorer wird der Bauarbeiter mit einem berühmten Wissenschaftler verwechselt und muss in einer gefährlichen Mission eine unentdeckte Inka-Stadt vor dem Untergang bewahren. Neben dem ersten Trailer findet ihr am Ende dieses Artikels auch die ersten Bilder aus dem Film. Die Vorgeschichte in Form der beiden Kurzfilme des Archäologen in spe könnt ihr hier nachholen, wo wir sie euch in voller Länge vorstellen.

 

flattr this!