Oscars: Nominierung für Courgette als Bester Animationsfilm

Grosse Ehre für die Schweiz. Ma vie de Courgette (My Life as a Zucchini) von Claude Barras hat den Sprung von der Shortlist in die Reihe der besten Fünf geschafft. Ein langer Weg, der sich gelohnt hat. 2010 hat Barras den Stop-Motion-Film in der Reihe “Coming Soon” am Fantoche vorgestellt und für Finanzierungspartner die Werbetrommel gerührt. Sechs Jahre später folgte eine äusserst erfolgreiche Festival-Tour und eine erfreulich gute Kinoauswertung. Allein in der Romandie hat Ma vie de Courgette über 100’000 Tickets verkauft. Kinostart Deutschschweiz und Deutschland: 16. Februar 2017.

Seit seiner Premiere im Rahmen der Quinzaine des réalisateurs in Cannes im letzten Jahr, hat My Life as a Zucchini nicht weniger als 17 internationale Preise bei zahlreichen renommierten Festivals, wie Annecy oder San Sebastian gewonnen und ist Träger der Auszeichnung als bester Europäischer Animationsfilm 2016.

Wenig überraschend kommt die Nominierung für LAIKAs Kubo and the Two Strings, eine herausragende Stop-Motion-CGI-Verschmelzung, ein rasant, charmantes Abenteuer. Michael Dudok de Wits philosophisches, stummes Meisterwerk über den Kreislauf des Lebens La Tortue Rouge (The Red Turtle) ist natürlich ebenfalls vertreten und gilt in seiner herausragenden Handarbeit und dem berührenden Erzählstil als Favorit auf die Krone. Ergänzt wird das Feld mit den zwei Disney-Filmen Moana (Vaiana) und Zootopia, die erneut die Grenzen der Computeranimation nach oben verschoben haben.

Die Oscars® 2017 werden am 26. Februar 2017 vergeben.

 

ANIMATED FEATURE:

Kubo and the Two Strings

Moana

My Life as a Zucchini

The Red Turtle

Zootopia

Flattr this!

363 views