Schweizer Filmpreis 2014: Nominationen Bester Animationsfilm

An den Solothurner Filmtagen wurden die Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2014 bekanntgegeben. In der Kategorie “Bester Animationsfilm” dürfen sich folgende Künstler weiter Hoffnungen machen:

«Bester Animationsfilm» – je Nomination CHF 10’000

Hasta Santiago, Mauro Carraro, Nadasdy Film, 13 Min.

Mapos Reise auf dem Jakobsweg. Im Zug dieser mythischen Pilgerreise durchquert er Städte und begegnet anderen Wanderern, die oftmals mehr als nur ihren Rucksack zu tragen haben…

The Kiosk, Anete Melece, Virage Film, 7 Min.

Die Kioskfrau Olga ist stets gut gelaunt. Sie kennt die Wünsche und Probleme der Leute und bedient sie liebevoll. Wenn sie allein ist jedoch – und das ist sie oft – wünscht sie sich weit weg; raus aus diesem monotonen Leben, in dem sie wortwörtlich feststeckt. Durch absurde Vorfälle gelangt sie schliesslich an den Ort ihrer Träume.

Vigia, Marcel Barelli, Nadasdy Film, 8 Min.

Mein Grossvater erfindet eine Geschichte und bittet mich, einen Film daraus zu machen. Eine Biene hat genug von Verschmutzung, Pestiziden und anderen giftigen Substanzen und beschliesst, ihren Stock zu verlassen und einen angenehmeren Lebensort zu suchen.

Im letzten Jahr (2013) wurde La nuit de l’ours von Frédéric und Samuel Guillaume ausgezeichnet.

flattr this!

Comments

  1. Owley says

    Den Kiosk habe ich gesehen und der ist auch mein Favorit. Finde aber den letzten auch noch spannend, der erste Trailer ist noch nicht so aussagekräftig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*