Ma vie de Courgette an den Solothurner Filmtagen

Vom 19. – 26. Januar 2017 wird der Schweizer Film an den Solothurner Filmtagen zelebriert. Als Schweizer Überflieger gilt dieses Jahr der Stop-Motion-Film Ma vie de Courgette von Claude Barras, der nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit für Aufsehen gesorgt hat. Anlässlich des Screenings am 24. Januar erhält der Regisseur den Preis der Schweizer Filmkritik, der vom SVFJ zum Besten Schweizer Film 2016 gewählt wurde.

Solothurner Filmtage

Claude Barras |Animationsfilm 66 min | CH

Screening 1: dt. Synrchonfassung: So 22.01.17 | 14.30 Uhr | Reithalle
Screening 2: Originalversion: Di 24.1.2017 | 21:00 Uhr | Konzertsaal

‘Zucchini’ ist ein wackerer kleiner Junge und hat mit einem Gemüse rein gar nichts gemeinsam. Als seine Mutter stirbt, fühlt sich Zucchini ganz allein auf der Welt. Das ändert sich aber schlagartig, als er im Kinderheim die Waisenkinder Simon, Ahmed, Jujube, Alice und Béatrice kennenlernt, die alle ihre eigenen Vorgeschichten haben – die meisten davon traurig.
Und da ist auch noch dieses Mädchen, Camille.
Mit 10 Jahren gibt es viel zu entdecken. Zum Beispiel, wie es sich anfühlt, wenn man sich das erste Mal verliebt.

Flattr this!

362 views