Fox und DreamWorks planen voraus: Über 25 Animationsfilme bis 2018

Lasst mich zunächst etwas ausholen: Wir haben euch vor längerer Zeit erzählt, dass 20th Century Fox seit Die Croods auch die DreamWorks Animation Produktionen vertreibt, nach dem der alte Vertriebsdeal mit Paramount ausgelaufen war. Neben Blue Sky und den eigenen (sich wieder im Aufbau befindenden) Fox Animation Studios hat sich Fox damit ein drittes Animationspferd in den Stall geholt, während andere Majors sich bereits mit dem Aufbau eines ersten Studios schwer tun, siehe Paramount oder Warner.

Vor einigen Wochen gab nun Fox die Kinostarts aller Animationsfilme bis Ende 2018 bekannt. Wir haben absichtlich nicht davon berichtet, weil 1. sich diese Daten noch mehrere Male verschieben werden und 2. es nichts weiter sind als strategische Platzhalter mit den hübschen aber absolut nichtssagenden Titeln “Untitled Fox/DWA/Blue Sky Project”. Da aber nun auch Fox Deutschland mit den deutschen Terminen bis ins Jahr 2018 rausgerückt ist, konnte ich es uns nicht mehr verkneifen, doch eine News zu dieser Nicht-News zu bringen.

Die Starttermine findet ihr unten aufgeführt (welche ihr übrigens auch stets aktuell in unserer Kinostartliste mit all den anderen Produktionen findet). Was fällt auf? Die Termine 2017 und 2018 ähnelt sich wie ein Ei dem anderen. Interessanter ist, dass sich die DreamWorks Filme mit jedem Jahr vermehren.  Nach den aktuellen Zahlen werden uns ab 2016 vier DreamWorks Filme pro Jahr erwarten. Eine reichlich dubiose Entwicklung, nach dem DreamWorks aufgrund des enttäuschenden Einspielergebnisses von Hüter des Lichts mehrere Produktionen verschob und auch komplett auf Eis legte. Das führte dazu, dass 2013 nur noch zwei DreamWorks Filme herauskommen (Die Croods und Turbo). Es könnte zwar sein, dass ab 2017 Blue Sky seinen Output auch auf zwei Filme pro Jahr erhöht, was ich aber zur Zeit noch nicht glauben kann. Auch könnten bald die ersten richtigen Projekte der neuen (alten) Fox Animation Studios angekündigt werden. Dennoch stellt sich die Frage, wie sich diese Verleihtaktik von Fox mit der Aussage von DreamWorks-Chef Jeffrey Katzenberg verträgt, den Filmoutput reduzieren zu wollen. Schließlich wurden sogar 350 DreamWorks-Angestellte entlassen – in China dafür ein komplett neues Studio aus dem Boden gestampft, in dem große Teile von Kung Fu Panda 3 produziert wird. Lange Rede kurzer Sinn, alles nur Spekulationen, aber ganz koscher erscheinen diese  Entwicklung nicht. Ganz abgesehen davon, welches Studio welchen Film macht, fragt man sich, wer sich diese ganzen Filme überhaupt ansehen soll? Wir etwa??

———-

2013
21.03.2013: Die Croods (DreamWorks, 3D) [D & CH]
26.09.2013: Turbo (DreamWorks, 3D) [D]

2014

27.02.2014: Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman (DreamWorks, 3D) [D]
03.04.2014: Rio 2 (Blue Sky, 3D) [D & CH]
31.07.2014: Drachenzähmen leicht gemacht 2 (DreamWorks, 3D) [D & CH]
27.11.2014: Home (DreamWorks, 3D) [D]

2015

26.03.2015: The Penguins of Madagascar (DreamWorks, 3D) [D]
23.07.2015: B.O.O.: Bureau of Otherworldly Operations (DreamWorks, 3D) [D]
10.12.2015: Peanuts (Blue Sky, 3D) [D]

2016

28.01.2016: Kung Fu Panda 3 (DreamWorks, 3D) [D]
24.03.2016: Mumbai Musical (DreamWorks, 3D) [D]
14.07.2016: Drachenzähmen leicht gemacht 3 (DreamWorks, 3D) [D]
29.09.2016: Anubis (Blue Sky, 3D) [D]
01.12.2016: Trolls (DreamWorks, 3D) [D]

2017
NEU 09.03.2017: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 06.04.2017: Ferdinand (Blue Sky, 3D) [D]
NEU 15.06.2017: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 20.07.2017: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 02.11.2017: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 21.12.2017: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]

2018
NEU 22.03.2018: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 28.06.2018: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 19.07.2018: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 01.11.2018: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]
NEU 20.12.2018: Untitled Fox/DWA/Blue Sky (3D) [D]

flattr this!

Comments

  1. says

    Fairerweise muss man erwähnen, dass Fox mit dem Einschlagen von Tentpole-Terminen bis 2018 auf Disney reagierte, die vor ihnen Termine bis 2018 mit Untitled Animation Projects sowohl von Disney/Pixar, wie von Disney Animation bunkerten, wenn auch “nur” zwei bis drei Termine pro Jahr. Wobei ich mich auf die kommenden Disney-Originalstoffe Zootopia, Giants oder Moana mehr freue, als auf den X-ten Aufguss von Madagascar.
    Beim Blick in die 3D-Timeline (http://www.digitaleleinwand.de/3d-filme/) wird mir ganz anders, neben CGI-Animationsfilmen beherrschen auch Superheldenverfilmungen von Marvel, Sony und Fox das Extreme-Tentpoling. Und da werden noch einige Filme zugefügt. Wer soll das alles gucken, oder besser: wer will das alles sehen?

  2. Kuchen says

    Naja, dazu gibt es m.M. zu sagen:
    Dreamworks hat den angeblichen Miserfolg von “Hüter” genutzt, um in USA zu entlassen, um in China das Studio aufzubauen, Erst die Liste der Filme zu kürzen um sie dann nur ein paar Monate später wieder zu ergänzen spricht wohl für sich selbst.
    “Wer soll das aller gucken”: nicht nur wir! Ich denke manche Filme sind speziell für Asien oder Indien geplant und werden hier – wenn überhaupt – nur “on demand” zu sehen sein (bis dahin fragen wir uns, was Blu Ray oder DVD überhaupt war…)

  3. says

    @Kuchen: Jap, dass Hüter des Lichts nur als Vorwand genutzt wurde liegt auf der Hand, ähnliches haben wir auch schon in diesem Artikel gesagt (http://www.animationsfilme.ch/2013/02/27/dreamworks-animation-entlasst-350-mitarbeiter/).

    Wie enorm DreamWorks’ Expansion nach China wirklich war, hat sich einige Wochen später herausgestellt. Ein kompelttkomplett neues Studio in China um fortan Animationsfilme in Co-produktion mit den Chinesen umzusetzen, damit auch jeder Film einen der limitierten, chinesischen Kinostarts bekommen. Noch sind keine exklusiven Produktionen für den chinesischen Markt angekündigt, ich glaube das würde sich vorerst (noch) nicht rechnen, aber man sollte sich auf jeden Fall auf Filme mit verstärkt fernöstlichen Einflüssen einstellen.

    • Kuchen says

      Vielleicht nicht spezifisch für einen Markt. Aber “Mumbai Musical” schielt schon eindeutig auf Indien. Und schon KFP 2 lief in Asien weit besser als in USA und bei uns. Mal sehen, wie sehr KFP3 – der in China hergestellt wird – sich auf die Zuschauergruppe einstellen wird.

  4. Kuchen says

    Nach dem inflationsbedingt schlechtesten Start aller Dreamworks Filme ist diese Planung wohl Geschichte.

    Dreamworks kann einfach keine guten Geschichten mehr erzählen….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*