Anidrom Nr. 1: Digitales Magazin über Animationsfilme und Animationskunst

Animationsfilme.ch lanciert Anidrom: Das Magazin über Animationsfilme und Animationskunst. Die erste Ausgabe kann ab sofort hier eingesehen werden. Das ganze Magazin gibt es auch als PDF zum Download. Weiterempfehlen? Dann verlinkt ebenfalls auf diese Seite.

“Da ist sie nun, die allererste Ausgabe: Anidrom Nr. 1. In der schnelllebigen Online-Welt, in der eine Neuigkeit die nächste jagt, soll mit diesem digitalen Magazin ein Gegentrend gesetzt werden – Zeit zum Lesen, Studieren und virtuellen Blättern. Mit dem Schwerpunkt Animationsfilme wird in diesem Magazin eine Kunst gewürdigt, die in den bekannten Kultur- und Filmmagazinen nicht selten nur nebenbei Platz findet. Und wenn, dann liegt der Fokus ganz auf den grossen Produktionen aus Hollywood, allem voran aus dem Hause Disney oder Pixar. Das japanische Studio Ghibli hingegen muss bereits um Aufmerksamkeit kämpfen und seine Filme schaffen es, wenn überhaupt, nur in ausgewählte Kinos. Zugegeben, auch in der ersten Anidrom-Ausgabe ist der neueste Pixar-Film Cars 2 Titelthema. Im ersten Bericht werfen wir einen kritischen Blick auf den Film, der bei der Presse und beim Publikum unterschiedlich aufgenommen wurde.
Aber mit diesem Magazin haben wir weder den Anspruch, gewisse Bereiche auszuschliessen, noch den Anspruch, uns auf ein bestimmtes Animationsgenre zu beschränken. Hier besprechen wir ausgewählte Filme, die aktuell im Kino zu sehen sind oder auf DVD/Blu-ray veröffentlicht werden. Von A wie Anime, über S wie Stop-Motion, bis zu Z wie Zeichentrick. Vom Hollywood-Blockbuster bis zum unbekannten Kurzfilm. Somit erhält nicht nur die spanische Produktion Chico&Rita, sondern auch die deutsche Blu-ray-Erstveröffentlichung von Hayao Miyazakis Laputa – Das Schloss im Himmel und die russisch-japanische Koproduktion First Squad – Moment der Wahrheit, welcher am diesjährigen Neuchâtel Fantastic Film Festival zu sehen war, ihren wohlverdienten Platz. Neben einer Besprechung der lockeren Familienkomödie Gnomeo&Julia werden wir euch auch eine spannende DVD mit dem Schwerpunkt Der westdeutsche Animationsfilm und die Kurzfilm-Sammlung Best of Animation 5 von “absolut MEDIEN” vorstellen.
In dieser Nummer mag noch nicht alles perfekt sein, dennoch sind wir gespannt auf eure Reaktionen, eure Kritik und Verbesserungsvorschläge, die ihr auf www.animationsfilme.ch loswerden dürft. Gefällt euch die vorliegende Ausgabe, dürft ihr uns selbstverständlich weiterempfehlen. Ausgabe 2 ist per Anfang September geplant, kurz bevor wir das Fantoche, das Internationale Festival für Animationsfilm in Baden (CH), besuchen werden. Wer die kommenden Ausgaben nicht verpassen will, soll sich beim Newsletter einschreiben oder unsere Website besuchen, auf der wir täglich aktuelle Neuigkeiten aus der Welt des Animationsfilms zusammentragen.”

flattr this!

Comments

  1. says

    Herzlichen Glückwunsch zur ersten Ausgabe. Der erste Blick ins Magazin gefällt mir sehr gut und ich werde mir diese über die Woche noch näher ansehen. Und natürlich auch vielen Dank für Eure Arbeit, die Ihr Euch damit macht. Weltweit gesehen gibt es ja nicht viele Publikationen, die sich mit Animation beschäftigen, und damit dem schell-lebigen Online-Geschehen entgegenwirken. Im deutschen Raum stopft Ihr damit eine Lücke, die schon längst gestopft werden musste. Ich meine, was für Publikationen (sowohl digital als auch Print) haben wir denn im deutschen Raum? Es ist doch eigentlich nur die AnimaniA, die sich aber hauptsächlich mit japanischen Trickfilmen beschäftigt, oder?

Trackbacks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*